Bizarr: Spieler zerschmettert das Telefon auf dem Spielfeld, um seinen Standpunkt zu beweisen, und wird vom Platz gestellt

0
Bizarr: Spieler zerschmettert das Telefon auf dem Spielfeld, um seinen Standpunkt zu beweisen, und wird vom Platz gestellt
  • Sivasspor-Kapitän Hakan Arslan wurde bei seinem Süper-Lig-Spiel gegen Besiktas vom Platz gestellt, weil er sein Handy auf dem Platz zerschlagen hatte.
  • Der türkische Mittelfeldspieler war äußerst aufgeregt, weil er keine günstigen Entscheidungen vom Schiedsrichter erhielt. Er entschied sich, seinen Standpunkt zu beweisen.
  • Arslan rennt zum Schiedsrichter, will ihm die Szene noch einmal zeigen und streckt ihm das Handy vor die Nase. Doch der Unparteiische will sich auf keine Diskussionen einlassen und zückt die Gelbe Karte.
  • Jetzt verliert Arslan erst recht die Beherrschung, schmettert das Handy auf den Rasen und kickt in die Schaumstoff-Abdeckung einer Kamera.
  • Zu viel des Guten für Schiedsrichter Kardesler: Noch einmal zückt er Gelb und schliesslich auch die Rote Karte – Arslan muss damit vorzeitig unter die Dusche. 

Tabelle