Ex-Man-City-Star Angelino attackiert Pep Guardiola: "Pep hat mich gekillt. Ich war froh, an Leipzig ausgeliehen zu werden"

Ex-Man-City-Star Angelino attackiert Pep Guardiola: "Pep hat mich gekillt. Ich war froh, an Leipzig ausgeliehen zu werden"
0
  • Angelino kam in seiner einzigen vollen Saison im Etihad auf nur sechs Einsätze in der Premier League.
  • Der 24-Jährige sagt, dass Guardiola der Hauptgrund für sein Scheitern bei City war.

"Pep hat mich und mein Selbstvertrauen gekillt", sagte der ehemalige Man-City-Linksverteidiger Angelino in einem Interview mit Bild.

"Nach meinem Wechsel von Eindhoven zurück zu City hatte er mich bereits nach zwei Vorsaisonspielen beurteilt und mir dann keine wirkliche Chance mehr gegeben."

"Deshalb war ich froh, dass ich zu Leipzig gewechselt und jetzt ein fester Bestandteil des Klubs bin."

Der Spanier kam 2014 in die Akademie von City. Es folgten Leihstationen bei New York City, Girona, Mallorca und NAC Breda, bevor er 2018 fest zum PSV Eindhoven wechselte.

Nach seiner einzigen Saison in der Eredivisie zogen die Citizens eine Rückkaufklausel in Angelinos Vertrag.

Der 24-Jährige kam jedoch in der Saison 2019/20 auf insgesamt sechs Einsätze in der Premier League, bevor er im vergangenen Sommer zu RB Leipzig wechselte.

Source: Bild