Wird Barça seinen Vertrag verlängern? Könnte Madrid ihn abwerben? 5 Fragen zu Barcelonas jüngstem Spieler Yamal

0
Wird Barça seinen Vertrag verlängern? Könnte Madrid ihn abwerben? 5 Fragen zu Barcelonas jüngstem Spieler Yamal

Der 15-jährige Lamine Yamal schrieb am 29. April 2023 Geschichte, als er im Spiel gegen Betis auf dem Platz stand und damit der jüngste Fußballspieler aller Zeiten wurde, der in der ersten Mannschaft von Barça spielte.

Wer ist Lamine Yamal?

Der in Barcelona geborene und aufgewachsene Junge schloss sich der Akademie La Masia an und entwickelte sich schrittweise in den Jugendmannschaften. Im Alter von nur 15 Jahren vertritt er bereits die Juvenil A von Barça und die spanische U19-Nationalelf und beweist damit, dass seine körperlichen Fähigkeiten weit über denen seiner Altersgenossen liegen.

Außerdem trainiert er ab und zu mit der ersten Mannschaft Barcelonas.

Was ist seine beste Position?

Wie der Youngster selbst verriet, fühlt er sich auf dem rechten Flügel am wohlsten. Er genießt es sehr, nach vorne zu gehen und mit seinem idealen linken Fuß für Gefahr zu sorgen.

Sein Auftritt gegen Real Betis hat gezeigt, wie kreativ und geschickt er sein kann. Interessanterweise spielte er vor allem auf der linken Seite und hatte sogar eine fantastische Gelegenheit, ein Tor zu erzielen. Vielleicht ist er also nicht nur auf eine Seite des Spielfelds beschränkt.

Was sagt Xavi über ihn?

Der Trainer der Blaugrana ist überzeugt, dass Lamine ein ähnliches Talent wie Messi besitzt. Er ist reif genug und kann eine neue Ära in diesem Verein prägen.

Wie ist seine Vertragssituation?

In zwei Monaten wird das Barça-Juwel 16 Jahre alt und darf dann seinen ersten Profivertrag unterschreiben. Sein aktueller Vertrag läuft bis Juni 2024, aber die Katalanen stehen kurz davor, ihn für weitere drei Jahre zu verpflichten, wie Transfer-Guru Fabrizio Romano bestätigt.

Könnte Real Madrid dazwischen kommen?

Nun, nicht wirklich. Es wurde bereits bekannt, dass Yamals Eltern Fans von Real Madrid sind, aber der Junge selbst möchte hier, im Camp Nou, weitermachen.

Sein Auftritt gegen Betis war als Zeichen des Engagements gedacht, um zu zeigen, dass es für Jamal keinen besseren Ort für seine Entwicklung gibt.

VerfasserVožyk
0