Arsene Wenger schießt gegen Deutschland: "Sich auf den Wettbewerb und nicht auf Politik konzentrieren"

Arsene Wenger schießt gegen Deutschland: "Sich auf den Wettbewerb und nicht auf Politik konzentrieren"
15

Die deutsche Nationalmannschaft ist in den letzten Wochen ein großes Ziel für die Kritik: Die "Mund zu"-Geste nach dem Verbot der "One Love"-Binde sorgte für Aufruhr in der Fußballwelt.

Nun schießt auch ehemaliger Trainer und derzeitiger FIFA-Berater Arsene Wenger gegen das Nationalteam.

Nach Angaben des Reporters Gavin Cooney hat Wenger bei dem heutigen technischen Briefing zur Gruppenphase gesagt, dass "die Mannschaften, die mental bereit waren, sich auf den Wettbewerb und nicht auf politische Demonstrationen zu konzentrieren", im Eröffnungsspiel gut gespielt haben.