War Kabine der Nationalmannschaft wegen Binde-Eklat gespaltet? Laut ARD wollten viele Spieler die Geste nicht machen

War Kabine der Nationalmannschaft wegen Binde-Eklat gespaltet? Laut ARD wollten viele Spieler die Geste nicht machen
21

Vor dem ersten Spieltag der Weltmeisterschaft in Katar sorgte die Entscheidung von FIFA, die "OneLove"-Armbinde zu verbieten, für großen Aufruhr, und deutsche Nationalmannschaft war wohl der größte Befürworter der Binde.

Am Ende entschied sich die DFB-Elf am Ende für eine "Mund zu"-Geste - aber ARD berichtet jetzt, dass nicht alle Spieler diese Entscheidung unterstützten.

Nur Manuel Neuer und Leon Goretzka haben sich angeblich vor dem Japan-Spiel für die Protestgeste starkgemacht, den meisten anderen Spielern war es egal und sie wollten nichts Besonderes tun - so wie andere Nationalmannschaften bei der WM auch.