Ex-Arsenal-Spieler Mathieu Flamini posiert mit seiner neuen Fabrik, die Milliarden einbringen könnte

Ex-Arsenal-Spieler Mathieu Flamini posiert mit seiner neuen Fabrik, die Milliarden einbringen könnte
1

Mathieu Flamini hat sich nach seinem Rücktritt vom Fußball ziemlich gut entwickelt und mehr Geld verdient als zu seiner aktiven Zeit.

Der ehemalige Mittelfeldspieler des FC Arsenal hat an die Zukunft gedacht und in verschiedene Unternehmen investiert, bevor er seine Fußballschuhe an den Nagel gehängt hat.

Das Unternehmen des 38-Jährigen, GF Biochemicals, ist das erste weltweit, das Lävulinsäure, eine "vielseitig einsetzbare Chemikalie", in Massenproduktion herstellt.

Das Unternehmen, dessen Wert auf rund 25 Milliarden Pfund geschätzt wird, hat vor kurzem eine neue Fabrik eröffnet, in der Flamini seine Suche nach "Alternativen zu Produkten auf Ölbasis" fortsetzen will.