6 Spieler, mit denen Ten Hag seit seinem Wechsel zu Man United verfeindet ist

2
1
6 Spieler, mit denen Ten Hag seit seinem Wechsel zu Man United verfeindet ist

Erik ten Hag hat keine Angst, bei Man United alles auf den Kopf stellen. Er hatte bereits öffentliche Konflikte mit einigen der größten Namen im Fußball.

Man könnte argumentieren, dass der Verein dringend einen strengen Cheftrainer wie Ten Hag brauchte. Die Macht der Spieler hat im Old Trafford in den letzten Jahren schockierend zugenommen.

Seit seinem Amtsantritt hat sich Ten Hag bekanntlich mit mehreren Stars zerstritten. Lasst uns dort anfangen, wo alles begann.

Der ehemalige Akademie-Spieler war ein großer Fan-Favorit, aber seine Trainingsleistungen beeindruckten Ten Hag nicht besonders. Erik nannte Iqbal sogar "verdammten Scheißdreck", weil er mit dem Ball nicht korrekt umging.

In der folgenden Saison erhielt Iqbal keine einzige Einsatzminute und wechselte schließlich zum FC Utrecht.

Ronaldo, der berühmteste Name auf der Liste, beschimpfte Ten Hag, weil er ihm nicht genug Respekt entgegenbrachte.

Cristiano war nicht glücklich darüber, dass er oft auf der Bank saß, da er gerne regelmäßig spielen wollte. Erik hatte jedoch andere Vorstellungen, da er jedem eine Chance geben wollte.

Nur wenige konnten das Gegenteil behaupten, denn das Verhalten des portugiesischen Superstars am Ende seiner zweiten Phase bei Manchester United war absolut unerträglich geworden.

Er weigerte sich, die Fans zu begrüßen, verließ das Stadion vor Spielende und niemand kann das Interview mit Piers Morgan vergessen. Nachdem er damit gedroht hatte, die Bemühungen von Ten Hag um den Aufbau seiner Mannschaft zunichte zu machen, wurde Ronaldos Vertrag ganz schnell aufgelöst.

Es handelt sich zwar nicht gerade um eine Fehde, aber sie ist es wert, hier erwähnt zu werden, um zu zeigen, dass nicht alles negativ enden kann.

Rashford wurde für einige Spiele auf die Bank gesetzt, weil er zu spät zum Training erschienen war. Obwohl Marcus' Form nicht die beste war, hat er getan, was die anderen nicht getan haben - er akzeptierte die Situation und entschuldigte sich.

Der Trainer ist keiner, der etwas übertreiben würde, denn er hat Rashford schnell wieder in die Mannschaft aufgenommen.

Niemand hätte gedacht, dass Sancho Man United wegen etwas so Trivialem wie Videospiele um 4 Uhr morgens verlassen würde, als er für eine Ablösesumme von 73 Millionen Pfund unterschrieb.

Leider ging es mit seiner Karriere so bergab. Er konzentrierte sich nicht genug auf den Fußball, was zu einer Verschlechterung seiner Trainingsleistung führte.

Ten Hag beschuldigte ihn, zu wenig Leistung gezeigt zu haben, woraufhin Sancho ihn als "Sündenbock" und Lügner beschimpfte.

Seitdem weigerte er sich, sich zu entschuldigen und wurde aus der ersten Mannschaft entfernt. Jetzt ist er auf Leihbasis zu Dortmund zurückgekehrt.

Ein anderer Profi, der mit seiner Spielzeit total unzufrieden war, ist Varane, der sich in dieser Saison mit Ten Hag ebenfalls heftig gestritten hat.

Der Innenverteidiger war die meiste Zeit der Saison verletzt, doch im November gab er sein Comeback. Damals gab Erik aus taktischen Gründen Harry Maguire und Victor Lindelöf den Vorzug.

Varane war nicht erfreut darüber, dass er auf die Bank gesetzt wurde, und wandte sich an Ten Hag, was nicht gerade gut ausgegangen sein soll.

Mit einem Gehalt von 340.000 £ pro Woche ist der Franzose eine sehr teure Option für die Bank.

Martial, der jüngste auf dieser Liste, hat schon seit langem Probleme.

Nachdem er auf dem Spielfeld nicht überzeugen konnte, ist es nicht verwunderlich, dass seine Trainingsleistungen in die Kritik geraten sind.

Nun hat Ten Hag anscheinend beschlossen, Martial allein trainieren zu lassen, bis er die Anforderungen der ersten Mannschaft wieder erfüllen kann.

Die Zukunft des Stürmers ist unklar, da sein aktueller Vertrag am Ende der Saison ausläuft.

VerfasserVožykQuelleTribuna
2
1
Beste
Neueste
Älteste

Tabelle