Maguire, Shaw, Curtis Jones und Toney stehen im vorläufigen Kader Englands für die Euro 2024, während Reshford und Sterling nicht dabei sind

0
Maguire, Shaw, Curtis Jones und Toney stehen im vorläufigen Kader Englands für die Euro 2024, während Reshford und Sterling nicht dabei sind

Die englische Nationalmannschaft hat ihren vorläufigen Kader für die Europameisterschaft 2024 bekannt gegeben.

Cheftrainer Gareth Southgate hat für die Vorbereitung auf das Turnier und die Testspiele gegen Bosnien-Herzegowina (3. Juni) und Island (7. Juni) 33 Spieler nominiert.

Der endgültige Kader mit 26 Spielern wird am 8. Juni bekannt gegeben.

Jarell Quansah, Curtis Jones (beide Liverpool) und Adam Wharton (Crystal Palace) wurden erstmals in die englische Nationalmannschaft berufen.

Verteidiger: Jarrad Branthwaite (Everton), Lewis Dunk (Brighton), Joe Gomez (Liverpool), Marc Guehi (Crystal Palace), Ezri Konsa (Aston Villa), Harry Maguire (Manchester United), Jarell Quansah (Liverpool), Luke Shaw (Manchester United), John Stones (Manchester City), Kieran Trippier (Tottenham), Kyle Walker (Manchester City).

Mittelfeldspieler: Trent Alexander-Arnold (Liverpool), Jude Bellingham (Real Madrid), Conor Gallagher (Chelsea), Curtis Jones (Liverpool), Kobbie Mainoo (Manchester United), Declan Rice (Arsenal), Adam Worton (Crystal Palace).

Stürmer: Jarrod Bowen (West Ham), Eberechi Eze (Crystal Palace), Philip Foden (Manchester City), Anthony Gordon (Newcastle), Jack Grealish (Manchester City), Harry Kane (Bayern), James Maddison (Tottenham), Cole Palmer (Chelsea), Bukayo Saka (Arsenal), Ivan Toney (Brentford), Ollie Watkins (Aston Villa).

Stürmer Marcus Rashford von Manchester United, Mittelfeldspieler Jordan Henderson von Ajax, Ben Chilwell, Raheem Sterling und Reece James vom FC Chelsea sowie Jadon Sancho haben es nicht auf die Liste geschafft.

England spielt bei der Europameisterschaft in einer Gruppe mit Slowenien, Dänemark und Serbien.