Real Madrid ist angeblich bereit, den von Enzo Fernandez geforderten Preis zu zahlen - er liegt weit unter dem Preisschild von Bellingham

Real Madrid ist angeblich bereit, den von Enzo Fernandez geforderten Preis zu zahlen - er liegt weit unter dem Preisschild von Bellingham
0

Jude Bellingham ist Real Madrids Wunschkandidat für den nächsten Sommer. Sollte seine Verpflichtung jedoch scheitern, haben die Madrilenen Enzo Fernandez als Plan B im Auge.

Laut einem Bericht von Tomas Gonzalez-Martin könnte der argentinische Mittelfeldspieler im nächsten Sommer für weniger als 80 Millionen Euro verfügbar sein. Und das, obwohl Enzo bei Benfica eine Ausstiegsklausel von 120 Millionen Euro hat.

Der 21-Jährige steht schon lange auf dem Radar der Königlichen, denn Scout Juni Calafat verfolgt ihn schon seit seiner Karriere in Argentinien.

Fernandez könnte ein realistischeres Ziel sein, da der Konkurrenzkampf um Bellingham härter und der Preis höher sein wird. Real möchte das Mittelfeld mit einem jungen Talent verstärken, wird sich aber nicht auf einen Bieterkrieg um Jude einlassen, da der Preis bis zu 150 Mio. € betragen könnte.

Enzo hat in 24 Spielen für Benfica 3 Tore erzielt und 5 Vorlagen gegeben. Auch bei der Weltmeisterschaft läuft es für den 21-Jährigen gut: In vier Spielen erzielte er ein Tor, und Argentinien zog ins Viertelfinale ein.